Finale oho, Finale ohohoho – WK II Mädchen im
Endspiel von JtfO

Was für ein perfekter Turniertag für unsere Mädels der Wettkampfklasse II im weit entfernten Horst-Korber-Sportzentrum in Berlin Charlottenburg. Nach drei Spielen und drei Siegen steht unser Schulteam bei seiner ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb völlig verdient im Finale um die Berliner Schulmeisterschaft im Hallenhandball und hat somit nach wie vor alle Möglichkeiten auf die Qualifikation für das Bundesfinale von JtfO im Frühjahr 2019!!!

Und wie unsere Damen in dieser Zwischenrunde auftraten, war wirklich fantastisch und begeisternd. Im ersten Gruppenspiel starteten sie wie die Feuerwehr und lagen zur Halbzeit gegen das Team des Ernst-Haeckel-Gymnasiums bereits deutlich mit 8:0 in Führung. Und auch im weiteren Verlauf des Spieles wurde konsequent und spielerisch überzeugend agiert – Endstand 14:0 und ein Einstieg ins Turnier, wie er hätte besser nicht sein können! Spätestens jetzt spitzten auch die vermeintlichen Favoriten ihre Ohren und wurden zumindest leicht nervös ob des Selbstbewusstseins und der Spielstärke unseres Teams. Im zweiten Gruppenspiel trafen wir dann auf das Gottfried-Keller-Gymnasium, welches im letzten Jahr zu den beiden Endspielteilnehmern gehörte. Ein echter Prüfstein also! Zunächst entwickelte sich das Spiel sehr ausgeglichen und in die Pause konnten wir eine knappe 3:2- Führung mitnehmen. Doch im weiteren Verlauf bestimmten unsere Mädels immer mehr das Spielgeschehen und belohnten sich am Ende mit einem 9:6- Sieg, welcher gleichzeitig Platz 1 in unserer Vorrundengruppe bedeutete. Lange Gesichter beim Gegner – pure Freude bei uns!

Und dieser erste Platz sollte noch wichtig werden, denn somit gingen wir im Halbfinale dem vermeintlich stärkstem Team aus dem Weg und traten hier gegen die Mädchen des Paul-Nartop-Gymnasiums an. Und auch in dieser Partie knüpfte unsere Mannschaft nahtlos an die bisher gezeigten Leistungen an und qualifizierte sich mit einem deutlichen 15:7- Erfolg für das Finale um die Berliner Schulmeisterschaft im März 2019. Der Gegner dort werden dann die Mädchen von der Fritz-Reuter-Schule sein, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und in einem äußerst spannenden zweiten Halbfinale knapp mit zwei Toren die Oberhand behielten.

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal ausdrücklich bei Herrn Steffen Obst und Herrn Uwe Baltruschat bedanken, welche durch ihr Engagement in der Vorbereitung und Durchführung maßgeblichen Anteil an diesem großartigen Erfolg haben. Und wer im Finale steht, will dieses natürlich auch gewinnnen… dafür werden wir dann erneut wieder alles geben!!!

Hier findet ihr alle Ergebnisse und Staffeleinteilungen der einzelnen Wettkampfklassen- und Phasen der Spielrunden im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia.